$Dozent: AlexandraPook

Alexandra Pook
Geboren 1971 bei Minden.

Diplom in Katholischer Theologie (Universität Münster).
Diplom-Studiengang Angewandte Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis (Universität Hildesheim) mit den Schwerpunkten Musik (Hauptfach Gesang) und Bildende Kunst. Künstlerische Diplomprüfung in den Fächern Gesang, Cembalo und Chorleitung.
Ausbildung zur Gesangspädagogin am Lichtenberger Institut für Gesang und Instrumentalspiel bei Darmstadt. Seit 1999 tätig als Stimm- und Gesangspädagogin, seit 2002 autorisierte Lehrerin der Lichtenberger Methode nach Gisela Rohmert.
Ausbildungen und Weiterbildungen u.a. in den Bereichen Gruppendynamik, TZI, Co-Counselling, Gender-Pädagogik, Theaterpädagogik, Kreative Kunstrezeption mit Gruppen, Körperarbeit, benediktinische und frühmonastische Spiritualität, Bibliolog.

Sängerin (Sopran), Chorleiterin, Gesangspädagogin und Sprecherzieherin.

Seit 1995 Konzeption und Leitung von Seminaren und Fortbildungen mit unterschiedlichen Zielgruppen im Spannungsfeld Kunst, Theologie und Persönlichkeitsentwicklung.

Alexandra Pook,   D-51647 Gummersbach
Tel: 02266-4403634
e-mail: alexandra.pook@impulse-setzen.de


» Das Märchen vom Froschkönig «  -  Ein Märchen und die eigene Stimme entdecken
» Der Lesung eine Stimme geben «  -  Workshop für die Sprechstimme und das Vortragen von Texten für Lektor/inn/en
» Die eigene Stimme entdecken «  -  Stimmbildung mit der Funktionalen Methode
» Die eigene Stimme entwickeln «  -  Fortbildung für Menschen, die viel sprechen
» Die eigenen Möglichkeiten freisetzen «  -  Co-Counselling und Funktionale Stimmbildung
» Einfach nur Singen! «  -  Ein Wochenende für alle singbegeisterten Männer und Frauen - und solche, die es werden wollen!
» Einzelunterricht in Gesang - Stimmbildung - Sprechen «  -  Die eigene Stimme entdecken!
» Fragen, Erfahrungen, Rituale «  -  Christliche Spiritualität (neu) entdecken
» Gemein sein für Anfänger «  -  Lustvoller und produktiver Umgang mit aggressiven Gefühlen
» Ich möchte endlich (wieder) singen! Psalmen und die eigene Stimme entdecken «
» Kreative Wochen (-enden) «
» La Choriosa «  -  Der Frauenchor
» Mein Körper als Ort geistlicher Erfahrung «
» Mut zur Stimme! «  -  Ein Workshop für die Sprechstimme und das Sprechen vor Gruppen
» Nichts bleibt wie es ist... «  -  Vom Umgang mit Veränderung
» Pamina trifft Sarastro «  -  Workshop für Klassischen Gesang mit der Funktionalen Methode
» Pamina trifft die Beatles «  -  Solistisch singen mit der Funktionalen Methode
» Stammeln und Sprechkunst «
» Stimmbildung für Chöre «
» Stimme und Stille «  -  Ein Wochenende mit Singen und Meditation. Leib und Seele.
» Stimme und Stille «  -  Ein Wochenende mit Singen und Meditation. Licht und Dunkelheit. Leib und Seele.
» Stimme, Stille und Farbe «  -  Ein Wochenende im Herbst
» Stimme, Stille und Tanz! «
» ...und was will ich wirklich? «  -  Das eigene Leben planen, gestalten, verändern
» Unterwegs zu meiner Kreativität «  -  Künstlerische Selbstbegegnung im Kloster oder an anderen inspirierenden Orten
» Wie im Himmel... «  -  Klangerfahrung im Kirchenraum
» Übungen der Stille «  -  Auszeit im Kloster - Exerzitien


Das Märchen vom Froschkönig
-  Ein Märchen und die eigene Stimme entdecken

Wochenseminar
Bildungsurlaub

Leitung:  Alexandra Pook

Eine junge Königstochter, deren goldene Kugel in einen tiefen Brunnen fällt, ein aufdringlicher Frosch, der an die Wand geworfen (und nicht etwa geküsst!) wird und ein Eiserner Heinrich, dem daraufhin die eisernen Ringe, die um sein Herz herum gelegt waren, zerspringen...
In einer geheimnisvollen Welt voller Symbole spiegelt sich in den Märchen (die keineswegs nur Kinder-Geschichten sind) unsere menschliche Realität und lässt uns Weisheit und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten erkennen, wenn wir uns auf ihre tiefgründigen archetypischen Bilder einlassen.
Und genau hierum geht es in diesem Seminar, dies zu tun - allerdings nicht nur mit der eigenen kreativen Vorstellungs- und Gestaltungskraft, und auch weniger über den Intellekt, sondern v.a. mit der Stimme. Ziel ist dabei die Befreiung des eigenen stimmlich-klanglichen, kreativen und persönlichen Potentials.

Inhaltliche Aspekte dieser gemeinsamen Entdeckungsreise sind Körperarbeit, Stimmarbeit und Singen in der Gruppe, Einzelarbeit mit der Stimme, Malen/Gestalten und Austausch.

nach oben

 

Der Lesung eine Stimme geben
-  Workshop für die Sprechstimme und das Vortragen von Texten für Lektor/inn/en

Wochenendseminar
Wochenseminar
fortlaufender Termin
Tagesseminar

Leitung:  Alexandra Pook

Wie kann ich die Lesung im Gottesdienst so vortragen, dass die Botschaft die Leute erreicht? Wie kann ich lernen, mich in der Rolle der Lektorin /des Lektors wohl zu fühlen? Wohin mit der Aufregung? Wie wird meine Stimme kraft- und klangvoller, belastbarer, „stimmiger“? Wie werde ich den unterschiedlichen Textarten (Erzählung, Prophetie, Brief, Gebet...) gerecht?
Dem individuellen Potential der einzelnen Teilnehmer/innen auf der Spur möchte dieser Workshop Impulse für das Lesen in der Liturgie und für den Gebrauch der eigenen Stimme geben. Hierzu dienen Stimm- und Körperarbeit (nach der Funktionalen Methode nach Gisela Rohmert), Theaterübungen, die Arbeit mit Einzelnen vor der Gruppe sowie die Reflexion der Lesungs-Vorträge aus der Rolle des/der Zuhörenden.

Max. 12 Teilnehmer/innen.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken und eine Bibel.

nach oben

 

Die eigene Stimme entdecken
-  Stimmbildung mit der Funktionalen Methode

Wochenendseminar

Leitung:  Alexandra Pook

Ein Workshop für alle, die...

* sich eine freiere, "stimmigere" (Sing- oder Sprech-)Stimme wünschen
* ahnen, dass mehr an Stimme und Klang in ihnen steckt, als bisher herauskommt
* ihre Stimme energiearm finden oder schnell heiser werden
* ihre Lust am Singen intensivieren wollen oder aber überzeugt sind, dass sie auf gar keinen Fall singen können

Zeit, dem bewegenden Phänomen der eigenen Stimme zu begegnen, den Beziehungen zwischen Hören, Körper und Stimme auf die Spur zu kommen, Fehlspannungen im Stimmgebrauch abzubauen, die Atmung in Balance zu bringen und so Raum für die bisher noch schlummernden Stimm-Potentiale einer/eines Jeden zu schaffen.

Gearbeitet wird mit der Funktionalen Methode nach Gisela Rohmert (Lichtenberger Methode). Entscheidend für diesen Ansatz ist die Erfahrung, dass wir keine "Techniken" lernen müssen, sondern unsere Stimme in der Lage ist, sich selbst zu regulieren, wenn falsche Spannungsmuster losgelassen werden.

Inhaltliche Aspekte sind: Atem-, Hör- und Körper(wahrnehmungs)übungen, Stimmarbeit in der Gruppe und im Einzelunterricht mit Hospitation, gemeinsames Singen von einfachen, mehrstimmigen Stücken, freie Improvisation, Wissenswertes zur Stimme, falls gewünscht auch Einzelarbeit an vorbereiteten Gesangsstücken.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und warme Socken

nach oben

 

Die eigene Stimme entwickeln
-  Fortbildung für Menschen, die viel sprechen

Wochenseminar
Bildungsurlaub

Leitung:  Alexandra Pook

Eine klangvolle, schöne Sprech- und Singstimme, Lust am Sprechen und Singen, und natürlich ohne Anstrengung und Heiserkeit – an diesem Traum können Sie arbeiten, denn eine gute Stimme ist tatsächlich erlernbar! Und als Werkzeug Ihrer alltäglichen Arbeit ist eine präsente, authentische und belastbare Stimme unersetzlich. Ziel der Fortbildung ist es, dass Sie auch mit mehr Lust an der eigenen Stimme in Ihren beruflichen und privaten Alltag zurückgehen.

Im Vordergrund steht ein in die Tiefe gehendes Stimm-Coaching mit vielen individuellen Anregungen, um die eigenen stimmlichen Potentiale zu entdecken und zu entfalten und Stressmuster und Verspannungen in Stimmgebrauch und Atmung aufzulösen. Ganzheitlich orientierte Stimmbildung und Körperarbeit, lustvolles Experimentieren mit Klang und Liedern bilden die Grundlage des Vorgehens.

Dieses Seminar eignet sich für Sie, wenn Sie noch keinerlei Vorerfahrungen haben, aber auch, wenn schon an einer Stimm-Fortbildung teilgenommen haben und die dort gemachten Erfahrungen vertiefen möchten!
Denken Sie aber bitte an bequeme, nicht einengende Kleidung und warme Socken!

nach oben

 

Die eigenen Möglichkeiten freisetzen
-  Co-Counselling und Funktionale Stimmbildung

Wochenendseminar
Wochenseminar
Bildungsurlaub

Leitung:  Alexandra Pook,  N.N.

Seelischer Druck setzt den Körper unter Spannung, führt zu körperlichen Beschwerden, starren Haltungen und schlägt sich auch in der Stimme nieder.

Co-Counselling ist ein Selbsthilfeverfahren, das die Wiederherstellung und Erhaltung des seelischen und körperlichen Gleichgewichts erlernbar macht und gleichzeitig den Zugang zu den eigenen Stärken eröffnet. Es ist in den 50er Jahren in der Gewerkschaftsbewegung der USA entstanden und wurde in Europa weiterentwickelt. Es verbindet Elemente aus Psychoanalyse, Gestalttherapie, Bioenergetik und Psychodrama.

Auch die Funktionale Stimmarbeit nach Gisela Rohmert arbeitet an der Auflösung von Fehlspannungsmustern im Stimmgebrauch sowie insgesamt im Körper und setzt auf diese Weise (nicht nur stimmliche) Potentiale frei und Selbstregulationsprozesse in Gang.

In diesem Seminar verbinden wir beide Methoden miteinander, dies z. T. in zwei parallel stattfindenden Halbgruppen bei beiden DozentInnen.
Ziel unserer Arbeit ist die Befreiung des persönlichen und kreativen Potentials der TeilnehmerInnen und die Findung von innerer Balance und authentischem Selbstausdruck.

Das Seminar findet in Co-Leitung mit einem Trainer/einer Trainerin für Co-Counselling statt.

nach oben

 

Einfach nur Singen!
-  Ein Wochenende für alle singbegeisterten Männer und Frauen - und solche, die es werden wollen!

Wochenendseminar

Leitung:  Alexandra Pook

Übungen und Experimente mit Stimme und Klang, die Stimme, Körper und Seele guttun, und einfach ganz viel Singen: einfache mehrstimmige Lieder, Gesänge und Kanons aus unterschiedlichen Zeiten und Kulturkreisen.

Eingeladen sind alle, die sängerische Grundfertigkeiten mitbringen (also beim gemeinsamen Singen die meisten Töne treffen), und auch diejenigen, die glauben, daß sie nicht schön singen können oder sich noch nicht so richtig trauen, mit dem eigenen Gesang die Badewanne zu verlassen...

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und warme Socken.

nach oben

 

Einzelunterricht in Gesang - Stimmbildung - Sprechen
-  Die eigene Stimme entdecken!

fortlaufender Termin

nach Vereinbarung,  06. Januar 2017  -  31. Dezember 2020,  D-51647 Gummersbach
in Gummersbach
€ 45,-
Veranstalter: Atelier für Stimme und Gesang Alexandra Pook, Eichholzweg 4, D-51647 Gummersbach
alexandra.pook@impulse-setzen.de

Leitung:  Alexandra Pook

DIE EIGENE STIMME ENTDECKEN

bedeutet
...überrascht zu werden von unerwarteten Möglichkeiten:
Volumen, Flexibilität, Belastbarkeit und Mühelosigkeit im Stimmgebrauch sind tatsächlich erlernbar und in jedem Alter möglich.

...die individuellen Möglichkeiten der eigenen Stimme zu entfalten und voll auszuschöpfen. Jede Stimme ist einzigartig.

...in Kontakt zu kommen mit sich selbst und dem eigenen Potenzial.
Die Stimme wird ausdrucksstärker und „stimmiger“, die Person findet zu mehr Selbstbewusstsein und Ausstrahlung.

...Lernen durch kreative "Flow"-Erfahrungen.

...Freude und Lust am Singen und Sprechen zu erleben.



ANGEBOTE

- individueller Einzelunterricht in Stimmbildung, Gesang und Sprechen

- Coaching für berufliche Sprechsituationen und das Sprechen vor Gruppen



UNTERRICHTSORTE

...in Köln: Jülicher Str. 28 (Belgisches Viertel)
...in Gummersbach: Eichholzweg 4, Gummersbach-Berghausen




ZEITEN


montags bis freitags nach Vereinbarung




FÜR WEN?

Unterricht und Workshops richten sich an alle Menschen, die aus beruflichen oder privaten Gründen an ihrer Sing- oder Sprechstimme arbeiten und ihr Potenzial erschließen wollen, an (Chor)Sänger/innen und solche, die es werden wollen, ebenso wie an Menschen, die als Lehrende, im Büro oder Verkauf, als Führungskräfte oder Schauspieler/innen arbeiten.

Möglich ist auch, den Unterricht einfach als Form der Körperarbeit wahrzunehmen, um die eigene Wahrnehmung und Entspannungsfähigkeit zu schulen, zum Stressabbau beizutragen und sich selbst etwas Gutes zu tun.

Klangorientierte Körperarbeit nach der Lichtenberger Methode richtet sich darüber hinaus auch an Instrumentalist/innen, die durch eine so erweiterte Hör- und Körperwahrnehmung neue mit größerer Leichtigkeit verbundene Zugänge zum Spielen ihres Instruments bekommen können.



IM ÜBRIGEN

...ist Gesangsunterricht nicht nur etwas für Menschen mit einer besonderen sängerischen Begabung und musikalischen Vorerfahrungen. Ebenso willkommen sind Menschen, die (noch) gar nicht singen können. Trauen Sie sich ruhig...



BESSER SINGEN UND SPRECHEN durch

- Befreiung und Entwicklung der stimmlichen Möglichkeiten
- Atem- und Körperarbeit, Schulung der Wahrnehmung und des Hörens musikalisches Basistraining (Rhythmus, Tonintervalle, Noten etc.)
- Erarbeitung von Gesangsliteratur (Klassik, Musical, Pop, Jazz)
- Sprech-Technik
- Körpersprache-Training
- Erweiterung der eigenen Kreativität und Ausdrucksfähigkeit
- Anleitung zu eigenständigem Arbeiten



KOSTEN

...für Privatpersonen:

Einzelstunde (50 min)
50,00 Eur

Regelmäßiger Unterricht (50 min)
- wöchentlich 1 Stunde: 40,00 Eur
- 14-tägig 1 Stunde: 45,00 Eur


...zum Kennenlernen:

3 "Schnupperstunden" für 120,00 Eur


...für Firmen/ berufliche Fortbildung:

Einzelstunde (50 min)
70,00 Eur

Bitte erfragen Sie die Kosten für Workshops und Gruppen-Trainings.



DIE LICHTENBERGER METHODE

Ich habe zunächst klassischen Gesang studiert, dann am Lichtenberger Institut für angewandte Stimmphysiologie bei Darmstadt eine Ausbildung zur Lehrerin der Funktionalen Methode nach Gisela Rohmert absolviert. Es ist die Methode, mit der ich mittlerweile hauptsächlich arbeite.

Das Wesentliche und Besondere an dieser Methode ist, dass nicht nach bestimmten Regeln versucht wird, die Stimme zu kontrollieren und technisch zu „beherrschen“, sondern die Erfahrung, dass unsere Stimme in der Lage ist, sich selbst zu regulieren, wenn sie die richtigen Impulse dazu bekommt und falsche Spannungsmuster im Körper losgelassen werden. Es wird unserem eigenen Körperwissen und unserer Wahrnehmung Vertrauen geschenkt.
Die Stimme findet auf diese Weise zurück zu ihrer natürlichen Funktion und ihren ursprünglichen Möglichkeiten mit einem strahlenden, energiereichen Klang und großer, altersunabhängiger Freiheit und Leichtigkeit des Singens und Sprechens.

Positive „Begleiterscheinungen“ dieser Arbeit sind ein ausgeglichener Körpertonus (Spannungszustand des Körpers), eine balancierte Atmung und die Herstellung oder Intensivierung der Beziehung zum eigenen Körper, zur eigenen Stimme und insgesamt zu sich selbst: der Weg zu selbstbewusster Ausdrucksfähigkeit und zum eigenen schöpferischen Potenzial.
Als begleitendes Verfahren hat sich die Methode unterstützend auch bei seelischen Belastungen, Stresserkrankungen und Depressionen bewährt.



PERSÖNLICHE BERATUNG - KENNENLERNEN

Schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich an. Gern berate ich Sie in einem persönlichen Telefongespräch.
Gern können wir auch einen Termin für eine erste Stunde miteinander vereinbaren.

nach oben

 

Fragen, Erfahrungen, Rituale
-  Christliche Spiritualität (neu) entdecken

Wochenendseminar

Leitung:  Alexandra Pook,  Vera Krause

Oft bleiben wir in unseren Fragen stecken weil wir sie nur Kopf behandeln - wir sind aber mehr als nur Kopf.
Vor diesem Hintergrund wollen wir die christliche Spiritualität erkunden und ausprobieren. Gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach unseren Fragen und Anfragen als Türen zu neuen Erfahrungen und (vielleicht überraschenden) Antworten. Wir lassen uns ein auf Stille, Gegenwart, unsere Sinne und unseren Körper als Ort geistlicher Erfahrung. Wir probieren alte Formen und Rituale neu aus und suchen nach einer lebendigen, lebenstauglichen Spiritualität.
Vorerfahrungen mit Christentum sind weder erforderlich noch hinderlich.

nach oben

 

Gemein sein für Anfänger
-  Lustvoller und produktiver Umgang mit aggressiven Gefühlen

fortlaufender Termin

Leitung:  Alexandra Pook,  Thomas Harling

Ein Seminar für alle, die immer zu nett zu anderen sind und die dazu keine Lust mehr haben.

Mit viel Entdecker(innen)freude, kreativen Methoden und orientiert an den Bedürfnissen der Teilnehmer/innen geht es um:
· einen neuen Blick auf aggressive, „unsoziale“ Gefühle
· das kennen und verteidigen Lernen der eigenen Grenzen
· das Entdecken der eigenen Potenziale und „konstruktiv-gemeinen“ Fähigkeiten
· Körpersprache und Stimme
· das lebenspraktische Üben von Klarheit und Durchsetzungsstärke u.a. in Konfliktsituationen (mit Übungen aus dem Kommunikationstraining und dem Theater)
· faires Streiten
· und um mehr Liebe zu sich selbst.

Max. 12 Teilnehmer/innen

nach oben

 

Ich möchte endlich (wieder) singen! Psalmen und die eigene Stimme entdecken

Wochenendseminar

Leitung:  Alexandra Pook

Raum für zwei bewegende Begegnungen: mit der eigenen Stimme und mit den Psalmen, die in kraftvollen, intensiven Bildern und in oft irritierend schnellem Wechsel menschliche Erfahrungen und Gefühle zum Ausdruck bringen. Neben einigem Üben und Experimentieren mit der Stimme werden wir Psalmen singen und in einen inneren Dialog mit ihnen treten, u.a. über unseren Körper und über künstlerisches Tun (schreibend, malend, gestaltend).

nach oben

 

Kreative Wochen (-enden)

Wochenendseminar
Wochenseminar
Bildungsurlaub

Leitung:  Alexandra Pook,  PD Dr Sonja StrubeKirsten BeckerMaren Kallenberg

Stimmarbeit / Gesang, Malerei, Skulptur, Theater, Kreatives Schreiben, Körperarbeit, Tanz sowie kreative Begegnungen und Dialoge mit Kunstwerken aus Musik, Film, Dichtung, Bildender Kunst (orientiert an der Methode der Kreativen Kunstrezeption nach Mann / Schröter / Wangerin).
Mit individuellen Schwerpunkten, Themen und abgestimmt auf die jeweiligen Rahmenbedingungen und Zielgruppen.

nach oben

 

La Choriosa
-  Der Frauenchor

fortlaufender Termin

montags,  09. Januar 2017  -  31. Dezember 2020,  D-48143 Münster, Ev. Adventskirche - Mutterhauskirche der Diakonissen, Coerdestr. 56 (Kreuzviertel)
20.00-22.00 Uhr
€ 28,- / € 15,- erm. monatlicher Chorbeitrag
Veranstalter: La Choriosa, D-48143 Münster
http://www.muenster.org/lachoriosa
alexandra.pook@impulse-setzen.de

Leitung:  Alexandra Pook

In unserem Chor treffen ca. 25 begeisterte Sängerinnen, die mit viel Spaß und klanglicher Intensität Chormusik ganz unterschiedlicher Stile singen und dabei immer wieder Altes und Neues entdecken: von mittelalterlicher Musik durch alle Epochen hindurch bis zu Folk, Pop und Jazz.
Choriosas sind v. a. neugierig: auch auf das, was in ihrer Stimme steckt, und sie mögen es besonders, wenn sich das Singen auch gut anfühlt. Also machen sie intensiv Stimmbildung orientiert an der Funktionalen Methode nach Gisela Rohmert, Körperarbeit, musikalisches Training und Theaterübungen.
Mindestens einmal im Jahr gibt es ein Konzert und jährlich ein Probenwochenende.

Wir freuen uns über neue Mitsängerinnen in allen Stimmen (Sopran, Mezzosopran, Alt), gern mit Chorerfahrung.


Zur Homepage des Chores: www.muenster.org/lachoriosa

nach oben

 

Mein Körper als Ort geistlicher Erfahrung

Wochenendseminar

Leitung:  Alexandra Pook,  Vera Krause

Mein Körper: oft wenig wahrgenommen, (nicht nur) angesichts gesellschaftlicher Schönheitsideale nur leidlich geschätzt und in der Tradition des Christentums eher Ort der Sünde als des Heiligen.
In diesem Kurs geht es darum, die Wahrnehmung für den eigenen Körper zu schärfen, ihn lieb zu gewinnen und als einen Ort der geistlichen Erfahrung zu würdigen.
Der Weisheit der geistlichen Lehrer/innen und Mystiker/innen auf der Spur, wollen wir den "Tempel des Heiligen Geistes", von dem Paulus spricht (1 Kor 6), in uns betreten: im authentischen Lebensvollzug, im Schweigen, im (Gebärden-)Gebet, in der Begegnung mit Gott.

nach oben

 

Mut zur Stimme!
-  Ein Workshop für die Sprechstimme und das Sprechen vor Gruppen

Wochenendseminar

Leitung:  Alexandra Pook

Klangvoll, effektvoll und ohne Anstrengung sprechen. Sich authentisch mitteilen und gehört werden. Und dabei gelassen bleiben, auch wenn es stressig wird und ein mehr oder weniger großes Auditorium zuhört. - Genau hieran wollen wir an diesem Wochenende arbeiten: Stimm- und Körperarbeit (orientiert an der Funktionalen Methode nach Gisela Rohmert) mit vielen individuellen Anregungen lässt die eigenen stimmlichen Potentiale entdecken sowie Stressmuster und Verspannungen in Stimmgebrauch und Atmung auflösen. Übungen aus dem Theaterbereich verhelfen zu mehr Präsenz, Ausdrucksfähigkeit, Spontaneität und Spaß beim Sprechen. Und im Üben von Sprechsituationen schließlich proben wir sozusagen den Ernstfall.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und warme Socken. Gern auch Texte und Materialien, mit denen Ihr sonst sprechend vor Gruppen tretet.

nach oben

 

Nichts bleibt wie es ist...
-  Vom Umgang mit Veränderung

Wochenendseminar

Leitung:  Alexandra Pook,  N.N.

Veränderungen im Leben sind unvermeidlich: es ändern sich Menschen, Beziehungen, Lebensumstände. Oft spüren wir selbst die Notwendigkeit, etwas zu verändern, schrecken aber auch davor zurück, aus Angst vor den Konsequenzen...
Was verändert sich gerade in meinem Leben? Wie gehe ich mit Veränderungen um? Welche Fähigkeiten und Ressourcen stehen mir in diesem Prozess zur Seite?

Dieses Seminar will die Gelegenheit bieten, die eigenen Veränderungsmuster, Potentiale und Ressourcen einmal genauer kennen zu lernen. Weitere inhaltliche Aspekte können sein: die Fähigkeit, für die eigenen Bedürfnisse zu sorgen, Grenzen zu setzen und mit Konflikten umzugehen, Selbstwertschätzung, die Fähigkeit, loszulassen und der Umgang mit eigener und fremder Aggressivität. Orientiert am Prozess und den Bedürfnissen der TeilnehmerInnen arbeiten wir mit Gesprächen und Übungen, künstlerisch-kreativen Methoden, Körper- und Stimmarbeit.

nach oben

 

Pamina trifft Sarastro
-  Workshop für Klassischen Gesang mit der Funktionalen Methode

Wochenendseminar

Leitung:  Alexandra Pook,  Maren Kallenberg

Klassischer Gesang muss nicht steif, anstrengend und unheimlich schwierig sein...

Mit Spaß und Leichtigkeit klangvoll singen, die eigenen sängerischen Möglichkeiten entdecken und erweitern, überzeugend interpretieren, gut mit dem Klavier zusammenspielen, auf der Bühne präsent sein, entdecken, wie gut sich Singen anfühlen kann: herzlich eingeladen zu diesem Workshop sind Anfänger/innen wie fortgeschrittene (Chor- und Solo-) Sänger/innen.

Die Funktionale Methode nach G. Rohmert vermittelt die Fähigkeit der Stimme zur Selbstregulation. Hierdurch wird die Stimme freier, klang- und kraftvoller, belastbarer und "stimmiger". Körper und Atmung entspannen sich, das Hören wird erweitert.

Das Seminar findet z. T. in zwei Gruppen statt (abwechselnd bei beiden Dozentinnen). So gibt es viel Einzelunterricht und damit Gelegenheit für individuelle Impulse und Übungen für zuhause. Gemeinsam machen wir Stimmbildung, singen und machen Theaterübungen, die Präsenz, Ausdrucksfähigkeit und den "Spaß an der Bühne" fördern.

Bitte bequeme Kleidung, warme Socken und ein bis zwei vorbereitete Stücke mit Noten (3x) mitbringen.
Max. 12 Teilnehmer/innen.

nach oben

 

Pamina trifft die Beatles
-  Solistisch singen mit der Funktionalen Methode

Wochenendseminar
Wochenseminar

Leitung:  Alexandra Pook,  Maren Kallenberg

Ein Workshop für alle, die solistisch singen oder es lernen möchten.
Ziel der Arbeit ist, das eigene stimmlich-klangliche, musikalische und kreative Potential zu befreien, Verspannungen und Stressmuster beim Singen abzubauen, das Zusammenspiel mit dem Klavier zu üben und zu entdecken, wie gut sich Singen vor Publikum anfühlen kann!
Die erste Hälfte des Seminars findet in zwei Teilgruppen statt, in denen wir individuelles Arbeiten am Gesang und am Musizieren mit dem Klavier anbieten. Die zweite Hälfte bietet die Chance, noch einmal vor der gesamten Gruppe an einem Stück zu arbeiten. So gibt es viel Einzelunterricht und Gelegenheit für individuelle Anregungen und Impulse. Ganzheitlich orientierte Stimmbildung und Körperarbeit in der Gruppe (orientiert an der Funktionalen Methode nach Gisela Rohmert) sowie Theaterübungen verhelfen zu mehr sängerischen Möglichkeiten, Präsenz, Ausdrucksfähigkeit und Spontaneität.

Herzlich eingeladen sind Anfänger/innen wie fortgeschrittene Sänger/innen.

Bitte ein bis zwei Stücke vorbereiten (am besten auswendig) und Noten in doppelter Ausführung mitbringen, außerdem bequeme Kleidung und warme Socken.

nach oben

 

Stammeln und Sprechkunst

Wochenendseminar
Wochenseminar
Bildungsurlaub
Tagesseminar

Leitung:  Alexandra Pook,  Prof. Peter Ausländer

„Vor Leuten kriege ich keinen Ton raus..."

Von wegen!
Es entstehen Sprechgedichte, Lautmalereien, Hörspiele, die das eigene Lebensumfeld zum Thema haben.
Die Wirkungen von Stimmlauten werden in Spielszenen erkundet, kleine Lautfolgen und Vokalstücke, Melodien, eigene oder fremde Sprechtexte werden für eine Präsentation inszeniert, um sie schließlich unbedingt - vor einem Publikum zur Aufführung zu bringen.

Beiläufig erfahren die Teilnehmenden in Atem- und Stimmübungen, wie man das, was man noch nicht kann, aber können will, lernt.

Voraussetzung für das Zustandekommen ist die Beteiligung von mindestens acht Personen.

Termine werden vereinbart.

Für Jugendliche und Erwachsene, Neugierige, Lehrer/innen und Mitarbeiter/innen aller pädagogischen und therapeutischen Tätigkeitsfelder

Leitung: Alexandra Pook und Prof. Peter Ausländer, FH Bielefeld,
Aktionskünstler, Musik- und Kunstpädagoge,

Partner: AG Musik - Szene - Spiel OWL e. V.

nach oben

 

Stimmbildung für Chöre

Wochenendseminar
Tagesseminar
Kurzseminar

Leitung:  Alexandra Pook

Chorsingen macht viel mehr Spaß, wenn die Sängerinnen und Sänger die Möglichkeiten ihrer Stimme und ihre Kreativität zu nutzen wissen. Und es klingt auch viel schöner...

Motivierende Stimmbildung, orientiert v.a. an der Funktionalen Methode nach Gisela Rohmert (Lichtenberger Methode).

Wir sprechen miteinander ab, was für Bedürfnisse die Sänger/innen in Ihrem Chor haben, was sie lernen möchten (z.B. leichteres Singen in der Höhe, weniger Anstrengung, eine verbesserte Atemtechnik, einen homogeneren oder lebendigeren Chorklang...). Ich arbeite dann mit Ihrem Chor zu diesen Themen, vermittle Techniken und arbeite mit Ihnen an der Umsetzung des neu Gelernten an Stücken aus Ihrem Chor-Repertoire. Auf Wunsch arbeite ich gern auch mit einzelnen Sänger/innen oder mit Stimm-Gruppen.

Workshop-Beispiel:

Ein Chortag mit 8 UStd. (je 45 min).
Zeiten z.B.: 10-13 Uhr und 14-17 Uhr. Mittags gemeinsame Pause.
Kosten: 400,00 Eur zzgl. Fahrtkosten.

Auch kürzere Workshops sind möglich, wenn Ihr Chor nicht zu weit erfernt von mir sein sollte.

nach oben

 

Stimme und Stille
-  Ein Wochenende mit Singen und Meditation. Leib und Seele.

Wochenendseminar

Leitung:  Alexandra Pook

nach oben

 

Stimme und Stille
-  Ein Wochenende mit Singen und Meditation. Licht und Dunkelheit. Leib und Seele.

Wochenendseminar

01.   -  03. Dezember 2017,  D-26871 Papenburg, HÖB
Fr. 18.00 Uhr-So 15.00 Uhr
€ 190,-
Veranstalter: HÖB - Historisch-Ökologische Bildungsstätte, Spillmannsweg 30, D-26871 Papenburg, Tel. 04961-97880 oder 04961-97880-04961-978828
http://www.hoeb.de
alexander.daranyi@hoeb.de

Leitung:  Alexandra Pook,  Alexander Daranyi

„In diesem Advent soll es anders werden …“ - einen solchen Vorsatz, den Beginn dieser Zeit besinnlich zu verbringen, haben viele, doch wie schwer gelingt das im Alltag. Wir laden Sie ein, das ganzes Wochenende aus dem Alltag auszusteigen! Und anders zurückzukommen?

An diesem Wochenende geht es darum, mit Leib und Seele unterwegs zu sein, um achtsam in die dunkelste Zeit des Jahres zu gehen … singend, schweigend, meditierend. Dabei geht es nicht um Perfektion, sondern um die Begegnung mit sich selbst, dem eigenen Körper, der eigenen Stimme, vielleicht auch der eigenen Spiritualität - in einer Gruppe.

Singen, das schon schweigend beginnt, bevor es hörbar wird. Gesang, der zu stillem Schwingen wird, bevor er in achtsamem Schweigen mündet. Die Übergange von Licht zu Dunkelheit zu Licht schweigend oder singend erleben…

Konkret erwarten Sie: Experimentieren mit Stimme, Klang und Atem, Singen … einfache, auch mehrstimmige spirituelle Lieder, Gesänge und Kanons aus unterschiedlichen Zeiten, aus westlichem wie auch östlichem Kontext. Und verschiedene Formen meditativen Schweigens sowie Gelegenheiten zum Austausch.

Eingeladen sind alle. Auch diejenigen, die glauben, dass sie nicht schön singen können. Und auch diejenigen, die Sorge haben, Sie könnten nicht in die Ruhe finden. Gibt’s denn gar nichts, was man als Anforderung mitbringen muss? Doch: Ihre Lust und Bereitschaft, sich einzulassen. Und eine sängerische Grundfertigkeit: Sie treffen beim gemeinsamen Singen meistens die Töne.

nach oben

 

Stimme, Stille und Farbe
-  Ein Wochenende im Herbst

Wochenendseminar

Leitung:  Alexandra Pook,  Alexander Daranyi

Ein Wochenende mit Singen und Meditation. Dunkelheit, Farbe und Licht. Leib und Seele.

Für viele ist der Herbst oft eine Zeit intensiver Geschäftigkeit. Dieses Wochenende liegt in der dunkelsten Zeit des Jahres – der Kontrast zwischen dunkel und hell dominiert mehr als sonst das Farbgeschehen in der Natur. Sie lehrt uns, dass es eine Zeit der Stille gibt, des Ruhens, des Abwerfens des Überlebten und der Konzentration der Kraft für kommenden Aufbruch.

Dieser Lehrerin Natur folgend erwarten Sie Stille, Konzentration und Ausdruck, konkret: Experimentieren mit Stimme, Klang und Atem, Singen … einfache, auch mehrstimmige Lieder, Gesänge und Kanons aus unterschiedlichen Zeiten, aus westlichem wie auch östlichem Kontext. Und verschiedene Formen meditativen Schweigens sowie ein Ausdrucksmalen, bei dem Sie das Erlebte durch intuitive Entscheidung für Farbe und Form ins Bild setzen können. Bei all dem geht es nicht um Perfektion, sondern um die Begegnung mit sich selbst, dem eigenem Körper, der eigenen Stimme und Kreativität, vielleicht auch mit der eigenen Spiritualität - in einer Gruppe.

Eingeladen sind alle. Auch diejenigen, die glauben, dass sie nicht schön singen können, die Sorge haben, Sie könnten nicht in die Ruhe finden oder die meinen, sie könnten nicht malen. Gefragt ist Ihre Lust und Bereitschaft, sich einzulassen. Und eine sängerische Grundfertigkeit: Sie treffen beim gemeinsamen Singen meistens die Töne.

nach oben

 

Stimme, Stille und Tanz!

Wochenendseminar

Leitung:  Alexandra Pook,  Alexander Daranyi

nach oben

 

...und was will ich wirklich?
-  Das eigene Leben planen, gestalten, verändern

Wochenseminar
Bildungsurlaub

Leitung:  Alexandra Pook,  Thomas Harling

Was wünsche ich mir vom Leben? Wovon träume ich eigentlich? Was fasziniert mich? Was sagt mir meine innere Stimme? Was ist meine individuelle Lebensaufgabe?

Ein Freiraum, sich diese Fragen zu stellen, den eigenen Sehnsüchten Aufmerksamkeit zu schenken und ihnen praktische Konsequenzen folgen zu lassen. Zunächst mit einer Bestandsaufnahme: Wo stehe ich jetzt und wie bin ich dorthin gekommen? Als zweiter Schritt die Utopiephase: Was würde ich am liebsten tun? Und schließlich: Wie kann das Wirklichkeit werden in meinem Leben und was unterstützt mich dabei?

Ein Seminar mit viel Raum für Fantasie und Experiment, verschiedenen künstlerisch-kreativen Methoden, Körperarbeit, Übungen und Gesprächen.

nach oben

 

Unterwegs zu meiner Kreativität
-  Künstlerische Selbstbegegnung im Kloster oder an anderen inspirierenden Orten

Wochenendseminar

Leitung:  Alexandra Pook

Für ein paar Tage lang malend, bildhauernd, schreibend, mit Stimme und Körper experimentierend und improvisierend dem eigenen schöpferischen Potential auf der Spur sein. Nicht im Sinne von Leistung und Perfektion, sondern von Spielfreude und Mysterium entsteht Raum, auf vielfältige Weise mit sich und seinem Tun sowie mit Kunstwerken in Beziehung zu treten. So wird es möglich, der eigenen (vielleicht ungeahnt großen) Kreativität zu begegnen sowie die Erfahrung von Einssein mit dem eigenen Tun („Flow“) und von inspiriertem Schaffen zu machen. Das Sich-Loslassen ins künstlerische Tun schließlich kann ein Raum werden für die Begegnung mit Gott...
Vorerfahrungen und besondere künstlerische Fähigkeiten sind für die Teilnahme nicht notwendig.

nach oben

 

Wie im Himmel...
-  Klangerfahrung im Kirchenraum

Kurzseminar

Leitung:  Alexandra Pook

Stille hören
Klang erspüren
Raum erfahren
Vielstimmig Singen

nach oben

 

Übungen der Stille
-  Auszeit im Kloster - Exerzitien

Wochenseminar

30. Juli  -  05. August 2018,  D-97359 Münsterschwarzach, Gästehaus der Abtei
Mo 18 Uhr bis So 13 Uhr
€ 310,- zzgl. 300,- Eur für EZ u. Mahlzeiten
Veranstalter: Benediktinerabtei Münsterschwarzach, Schweinfurter Str. 40, D-97359 Münsterschwarzach, Tel. 09324-20203
http://www.abtei-muensterschwarzach.de
gh@abtei-muensterschwarzach.de

Leitung:  Alexandra Pook,  Alexander EckMichael N. SchenkThomas Harling

Hineingehen in die Stille. Einen Blick von oben auf das eigene Leben werfen, sich neu orientieren, tiefer fragen. Ziele suchen, Sehnsüchte wagen, präsent werden, innere Freiheit und Gelassenheit finden, vielleicht auch neuen Mut, Vertrauen, Hoffnung, Verwandlung...

Eine Auszeit vom Alltag und doch mitten im (eigenen) Leben. Mit klassischen Formen und Ritualen, die sich über Jahrhunderte in sog. Exerzitien (= geistlichen Übungen) bewährt haben. Die zum Anhalten einladen und Halt geben, die Menschen berühren und dasein lassen, ganz gleich, was sie glauben und nicht glauben.Ein Kurs für Gläubige, Ungläubige, Andersgläubige und Suchende.

Durchgängiges Schweigen, Meditation, Angebot einer persönlichen Begleitung in täglichen Einzelgesprächen, mehrstimmiges Singen, Körperarbeit, Auseinandersetzung mit biblischen Texten.
Möglichkeit zur Teilnahme an den gesungenen Gebetszeiten der Mönche in der Klosterkirche.

Vorerfahrungen mit christlicher Spiritualität sind weder erforderlich noch hinderlich. Die Bereitschaft, sich auf einen inneren Prozess, die Gruppe und das Schweigen einzulassen, wird vorausgesetzt.

nach oben